105 Chöre definitiv angemeldet

Vom 14. bis 16. Juni 2019 treffen sich im Luzerner Seetal über 3000 Sängerinnen und Sänger zum 2. Innerschweizer Gesangfest unter dem Motto «Fröid am Senge». Bis Anmeldeschluss Ende Oktober haben sich 105 Chöre aus der ganzen Schweiz für den Wettgesang angemeldet. Die Arbeiten kommen gemäss Plan voran.


 

Der Männerchor Hitzkirch feiert 2019 sein 190-jährige Bestehen. Damit ist der Traditionsverein einer der ältesten Männerchöre der Schweiz. Der aktive Verein mit einem äusserst jungen Altersdurchschnitt von 53 Jahren nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, das zweite Innerschweizer Gesangfest durchzuführen. Seit 2016 ist ein 13-köpfiges Organisationskomitee, welches grossmehrheitlich aus Vereinsmitgliedern besteht, mit der Planung und Umsetzung des Grossanlasses beauftragt. Die Arbeiten verlaufen bislang planmässig.

Die viersprachige Schweiz trifft sich in Hitzkirch
Mit dem Anmeldeschluss Ende Oktober steht nun fest, dass am 2. Innerschweizer Gesangfest 105 Chöre teilnehmen werden. Fredy Studer, Ressortleiter Chorwettbewerb, zeigt sich erfreut ob des grossen Interesses: «Unser Ziel waren 100 teilnehmende Chöre. Jetzt sind es sogar noch mehr. Das ist erfreulich und überraschend zugleich. Zudem freut es uns sehr, dass Chöre aus allen vier Landessprachen vertreten sein werden», so Studer weiter. Neben reinen Frauen- und Männerchören werden am Wettgesang auch gemischte Formationen sowie 7 Kinder- und Jugendchöre, welche kostenfrei teilnehmen können, zu hören sein. Mit dem Erwerb des «Festbändels» für CHF 15.- erhalten die Festbesucherinnen und -besucher Zutritt zu sämtlichen Wettgesangsvorträgen.

Einheimische Feststimmung im verkehrsfreien Sängerdorf
Bereits zum achten Mal organisiert der Männerchor in Hitzkirch ein Gesangfest; erstmals 1856, letztmals 2002. Erneut setzt das OK auf das Konzept der kurzen Distanzen zwischen den Vortragslokalen und des Sängerdorfes. Letzteres wird zudem verkehrsfrei gehalten, um dem Festmotto «Föid am Senge» ohne störenden Motorenlärm zu entsprechen. Dank eines ausgeklügelten Verkehrskonzeptes sind jedoch nur wenige Parzellen von einer Weg- und Zufahrtssperre betroffen. Um das leibliche Wohl aller Festteilnehmenden sorgen sich einheimische Vereine, welche eigenständig 7 stilvolle Festbeizli, eine Bar, 2 Ausschankwagen und weitere Verkaufs- und Getränkestände betreiben. Dazu Claudia Elmiger, Leiterin Ressort Gastronomie: «Die Solidarität und das Engagement der Vereine im Hitzkirchertal ist erfreulich. Bereits sind alle Beizli an lokale Vereine vergeben und die entsprechenden Verträge unterschrieben.

Attraktives Festprogramm gemäss dem Motto «Fröid am Senge»
Im Zentrum des Grossanlasses in Hitzkirch steht der Wettgesang, welcher in den drei Lokalen Pfarrkirche, Pfarreiheim und Aula IPH stattfindet. Im Anschluss an das Bankettessen im Festzelt erhalten alle teilnehmenden Chöre ein Prädikat, ein Expertengespräch und eine Tonaufnahme ihres Vortrags. Nebst dem Wettgesang dürfen sich die Festbesucherinnen und -besucher auf das Eröffnungskonzert am Freitagabend mit den teilnehmenden Verbandschören Cantus Rothenburg, Kinder- und Jugendchor InCanto Ballwil, Männerchor Sursee und das Festkonzert am Samstagabend mit den namhaften Formationen Schweizer Jugendchor, Collegium Vocale zu Franziskanern Luzern und Chor viril Surses freuen. Zudem versprechen die «Windows» am Samstagnachmittag im Kommendeinnenhof einen Genuss für Ohr und Seele und am Sonntagvormittag findet in der Pfarrkirche ein musikalisch umrahmter Festgottesdienst mit den vereinigten Kirchenchören Hitzkirch, Aesch, Schongau und Müswangen statt. Weiter haben sich über 50 Chöre anerboten, ihr Können auf einer Aussenbühne zu zeigen. Mit dem Festbändel können die Windows kostenfrei und das Festkonzert zu einem reduzierten Eintrittspreis besucht werden.

Verkehrskonzept
Vom Freitag- bis Sonntagabend bleibt das Dorfzentrum verkehrsfrei. Entsprechende Sperrungen werden an der Luzernerstrasse 9, der Dorfkreuzung, der Weinstrasse 1 und der Seminarstrasse 7 errichtet. Die betroffenen Liegenschaftsbesitzer und Anwohner wurden im August 2018 informiert. Für sie werden temporäre Ersatzparkplätze ausserhalb des Sperrgebietes eingerichtet. Umfahrungen werden frühzeitig signalisiert. Das OK dankt allen betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner für das Verständnis.

verkehrskonzept1

verkehrskonzept2